Direkt zum Inhalt
Das TMS intertrans wird um drei neue Features erweitert.

Buchen, Kommunizieren, Bewerten

Der auf den Speditions-, Transport- und Logistiksektor spezialisierte Softwaredienstleister Doll + Leiber erweitert das Transportmanagementsystem "intertrans" um drei neue Features.

"Mit den Zusatzmodulen eBooking, driver-app und QM-Karte könnten Speditionen und Transportunternehmen das Serviceangebot für ihre Kunden weiter ausbauen, die Abwicklung der Transportaufträge vereinfachen und die eigene Leistungsqualität verbessern." - Albert Doll, Geschäftsführer Doll + Leiber

Über die Weblösung intertrans eBooking können die Kunden eines Speditions- oder Transportunternehmens selbst Transportaufträge eingeben. Der Anwender kann prüfen, ob der erfasste Auftrag angenommen werden kann, ihn annehmen oder zurückweisen. Über das gleiche Tool erfolgt dann die Auftragsweitergabe an den ausführenden Dienstleister oder Fahrer. Welche Informationen zum aktuellen Status für den Kunden sichtbar sind, kann der Anwender individuell einstellen. Statusinformationen und kundenrelevante Dokumente wie Ablieferbelege werden dem Kunden per E-Mail zugestellt und sind über das eBooking-Portal verfügbar.

In der driver-app ist der Transportauftrag hinterlegt. Per Smartphone oder Tablet übermittelt der Fahrer den aktuellen Status und auftragsbezogene Informationen zu Gewichten, getauschten Lademitteln, Standzeiten oder Dokumente wie Ablieferbelege und Wiegekarten. Das soll das Handling vor Ort vereinfachen und die Abrechnung beschleunigen. Über die QM-Karte soll sich die Qualität von Transportunternehmen und anderen Dienstleistern sowie der Kunden, Absender oder Empfänger bewerten lassen. Nach individuell definierbaren Merkmalen wie Pünktlichkeit, Reklamationen, Zuverlässigkeit oder das Einhalten von Absprachen legt der Nutzer Qualitätsklassen fest. Auf dieser Grundlage erzeugt die Software automatisch ein Rating aller Geschäftspartner.

Foto: Doll + Leiber

Deutsch
Tags