Direkt zum Inhalt
Vielseitig wie nie zuvor

Vielseitig wie nie zuvor

CB-Funkgerät für mehr Sicherheit, mit vielen Vorteilen für Lkw-Fahrer, Spediteure und Logistiker.

Midland verpasst dem Lkw-Funk-Klassiker ein elegantes High-Tech-Design und präsentiert mit dem Modell M-10 ein CB-Funkgerät, das neben hervorragender Funkqualität erstmalig auch die dringender werdende Forderung nach Freisprechen beim CB-Funk in Fahrzeugen komfortabel erfüllen hilft. Neben einer USB-Ladebuchse für Smartphone oder Tablet PC bietet die neue M-Serie eine Duo-Klinkenbuchse für den Anschluss von kabelgebundenen PMR446-Headsets und Bluetooth-Zubehör als Alleinstellungsmerkmal am Markt.

CB ist die Abkürzung für „Citizen’s Band“, der amerikanischen Bezeichnung für den „Jedermannfunk“. Fernfahrer nutzen diesen Funkdienst, um sich beispielsweise gegenseitig über Staus, Parkplätze oder Gefahrenstellen zu informieren. Die Abstimmung über Funk spart Fahrern und damit auch den Speditionen viel Zeit und macht Logistikprozesse noch effektiver. Die Reichweite der Geräte kann je nach Antenne und äußeren Bedingungen bis zu zehn und mehr Kilometer betragen. Mittlerweile fungiert die CB-Funktechnik auch als Lebensretter: In großflächigen Feldversuchen wurden deutschlandweit Funksender in Verkehrsleitkegeln verbaut, die nahende Fernfahrer mit einer Ansage per CB-Funk rechtzeitig vor der Gefahrenstelle warnen. In insgesamt acht Sprachen hören die Fernfahrer rund 300 Meter vorher eine Stimme mit der Ansage „Achtung Gefahrenstelle!“.

Vom Funk-Klassiker zur sicheren Kommunikationszentrale

Der klassische CB-Funk hat als reine Funkstation an Bedeutung verloren und findet mittlerweile Einsatz in modernen Sicherheitssystemen zum Vorteil von Lkw-Fahrern, Speditionen und Logistikunternehmen. Grund für Midland mit dem neuen M-10 die Vielfältigkeit der Technologie zu unterstreichen. Hierfür wurde neben einer USB-Ladebuchse für mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets zum ersten Mal eine Duo-Klinkenbuchse integriert. Mit dieser Innovation ist es möglich, kabelgebundene PMR446 Headsets und sogar Bluetooth-Zubehör anzuschließen. Nicht nur beim Zubehör, sondern auch bei den Themen Sicherheit und Qualität, kann das neue Modell punkten: Das M-10 deckt alle europäischen Ländernormen ab und bietet über das Feature „DS“ (Digital Squelch) zum manuellen Squelch zusätzlich eine automatische Rauschsperre.

Modernes Design mit Digital-Display

Das Design wurde den heutigen modernen Cockpits von Lkws sowie Pkws angepasst und präsentiert sich in einem ansprechenden High-Tech-Look. Über ein großes LC-Display und eine weiße Hintergrundbeleuchtung sind alle Informationen schnell und deutlich erfassbar. Die Tonausgabe kann sowohl über die Lautsprecher und / oder über passende Headsets erfolgen.

Umfangreiches Zubehör

Über die am Markt einzigartige Duo-Klinkenbuchse des M-10 können PMR446-Headsets von Midland angeschlossen werden. Ferner ist Bluetooth-Zubehör anschließbar, welches problemlos in Kombination mit dem Midland WA Dongle-Bluetooth-Adapter verbunden werden kann. Der Vorteil: Der Fahrer kann beide Hände am Steuer lassen und sich gleichzeitig mit seinen Kollegen über eventuelle Gefahrenstellen auf der Autobahn austauschen. Über die Bluetooth PTT-Taste ist zudem auch das kabellose Umschalten von Empfangen und Senden möglich. Komplettiert wird das Angebot durch die Midland Bluetooth Headsets WA21, WA31 und WA29 mit Nackenbügel, sodass sicheres Fahren garantiert ist. Praktisch: Für das M-10 bietet Midland auch eine Einbauhalterung für den DIN Einbauschacht an, sodass das System einfach und flexibel in jeden LKW-Typ integrierbar ist.

Verfügbarkeit und Preise

Das neue Midland M-10 ist im Fachhandel zum UVP von 129,- Euro erhältlich. 

Die Duo-Klinkenbuchse bietet mehr Sicherheit im Straßenverkehr, da durch optionale Headsets die Hände am Steuer bleiben oder kabellose Mikrofone kein Sichtfeld stören.
Friedhelm Christ, Geschäftsführer Alan Electronics

Fotos: Alan Electronics, Fotolia

Deutsch
Tags