Direkt zum Inhalt
Galerie der Namen

Galerie der Namen

Das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart setzt mit einer Galerie der Namen neue Akzente. Dort bereichern ein SLK 55 AMG von Lukas Podolski, ein CLA StreetStyle designed by Cro, ein 190 E 2.3 von Nicolas Cage, der 190 SL des Astronauten David Randolph Scott und der 300 GD von Weltenbummler Günther Holtorf die Dauerausstellung.

Die Galerie der Namen zeigt Fahrzeuge berühmter Persönlichkeiten, etwa von Papst Johannes Paul II., Lady Diana, Kaiser Wilhelm II. oder von Konrad Adenauer. Größtes Exponat ist der Mannschafts-Reisebus O 302 der deutschen Fußball-Nationalmannschaft 1974, kleinstes Objekt ist der Daimler Motor-Straßenwagen des Sultans von Marokko aus dem Jahr 1892.

Der Musiker Cro, berühmt als Rapper mit der Panda-Maske, verwandelt im Jahr 2015 einen Mercedes-Benz CLA in ein Kunstwerk. Frei Hand entsteht mit Lacksprühdosen, Lackstiften und Lackfarbe ein einzigartiges Design im Street Art-Stil. Der Nationalspieler Lukas Podolski kauft im September 2006 einen Mercedes-Benz SLK 55 AMG – kurz nach der Fußball-Weltmeisterschaft im eigenen Land, bei der Deutschland WM-Dritter wird.  

Foto: Daimler

Deutsch