Direkt zum Inhalt
Frisch & Lecker

Frisch & Lecker

Dabei gehört gesunde Ernährung längst zum Pflichtprogramm der Betreiber.

Aktuellster Trend: Vor allem bei Familien ist vegane Kost inzwischen genauso stark gefragt wie Salate, Obst oder Gemüse.

Die Zeiten, in denen die ausgefallensten Schnitzel-Variationen zu den absoluten Bestsellern an den deutschen Autohöfen gehörten, sind schon lange vorbei. Auf der Speisekarte im Autohof Porta Westfalica befinden sich neben bewährten Klassikern auch verschiedenste Salatvariationen. Beim Einkauf der Waren haben auch die Autohöfe erkannt, dass gesunde Ernährung dann zu einem kulinarischen Volltreffer wird, wenn die Produkte frisch vom Erzeuger aus der Region kommen. Und das täglich!

Sogar einen ehemaligen Mitarbeiter aus einem Sternerestaurant beschäftigt der Autohof Porta Westfalica an der A2. Und Jürgen Berendes hat mächtig Spaß an seiner Arbeit: „Die leichte Küche setzt sich immer mehr durch. Je nach Jahreszeit sind die unterschiedlichsten Gemüsesorten und Salate inzwischen eine Selbstverständlichkeit. Egal, ob Spargel oder Pfifferlinge, solche Köstlichkeiten lassen auch wir uns nicht entgehen“.
Immobilienmakler Horst Gartehoff hat die Vielfalt der Autohof-Küche eher zufällig entdeckt und schwärmt: „Am Autohof in Porta gibt es nicht nur weit und breit die leckersten Salzkartoffeln, auch die Salate sind hier absolute Spitzenklasse!“ Und der 60-jährige Geschäftsmann ist so überzeugt, dass er längst zum regelmäßigen Stammgast geworden ist: „Besser geht’s nicht!” 

SalatbarWas die Wenigsten wissen: Neben dem Angebot aus der Salatbar und dem, was aktuell auf der Karte steht, „zaubern“ die Küchenteams gerne auch mal auf Wunsch der Kundschaft etwas Besonderes. „Wer einen speziellen Wunsch hat, sollte sich nicht scheuen, uns danach zu fragen. Alles was machbar ist, machen wir selbstverständlich gerne möglich“, bestätigt Birgit Löseke. Auch beim Gemüse. In Porta Westfalica haben sich so zum Beispiel Maultaschen mit Linsenfüllung zu einem echten Renner entwickelt. Oder ein Hähnchenbrust-Salat, bei dem frisch geriebener Schafskäse unbedingt dazugehört. Verstaubt ist natürlich auch die Vorstellung, dass sich die Küchencrew mit Tiefkühlware begnügt. Jürgen Berendes sagt: „Auch wir haben unsere Ansprüche und bemühen uns, alles knackig und frisch auf den Tisch zu bringen. Für einen Koch ist das Ehrensache!“

Immer mehr Autohöfe sind deshalb zu gefragten Gourmettempeln geworden. Nur muss man sie, was für die gesamte Gastronomie gilt,  erst einmal entdecken. Und am Wochenende locken mittlerweile die Brunchangebote immer mehr Menschen in die Autohöfe. Weil es schmeckt und die Köche ihr Handwerk verstehen. „Die Mischung aus Bewährtem und dem ständigen Versuch, auch mal was Neues auf den Tisch zu bringen, ist unser Anspruch. Denn wer nichts ausprobiert, kann auch nicht besser werden“, argumentiert Chefkoch Jürgen Berendes. Eine hohe Kunst ist es dabei, es immer allen recht zu machen. Und das oft 24 Stunden am Tag und sieben Tage in der Woche.


„Wer heute unterwegs ist, legt Wert auf gesunde und bewusste Ernährung.“ Birgit Löseke, Geschäftsführerin Autohof Porta Westfalica

Fotos & Text: Norbert Böwing

Deutsch
Tags