Direkt zum Inhalt
Trucker Workout

Bockstark - Trucker Workout

Es ist das alte Lied. Lkw-Fahrer bewegen sich viel zu wenig und damit bleibt die Gesundheit leider oft auf der Strecke. Mit der Fitness-Initiative „Bockstark“ möchte DAF mehr Aufmerksamkeit auf die Fahrerbedürfnisse legen und hat eine eigene Video-Tutorial-Staffel auf YouTube gestartet.

Ja, die Zeiten haben sich gründlich geändert. Laptops und Smartphones sind für Lkw-Fahrer heutzutage selbstverständliche Wegbegleiter und Kommunikationsmittel. Kein Wunder also, dass DAF die Videos mit Fitness-Trainer Marc Rohde ausgerechnet im Internet startet. Wo kann man sie anschauen? Da gibt es einmal die Facebook-Seite von DAF Trucks Deutschland,  aber auch das kostenlose Abonnement für Fahrer im Nah- und Fernverkehr unter www.trucker-workout.com.

Das Konzept des anerkannten Experten ist nachvollziehbar: wenige und gezielte Übungen, aber dafür regelmäßig. Das Ziel ist eindeutig: Ein paar Schritte mehr laufen und versteckten Kalorien bewusst aus dem Weg gehen! Dem Coach geht es also nicht um Höchstleistung und Perfektion, sondern um die Steigerung des Wohlbefindens durch Tipps und Tricks, die sich ohne großen Aufwand in den Fahreralltag integrieren lassen.

Trucker Workout

Kann das funktionieren? Max Franz, Presse-Manager von DAF Deutschland, ist zuversichtlich: „Wir haben den Versuch gerade erst gestartet, werden aber auf jeden Fall weitermachen und planen dazu auch Aktionen an ausgesuchten Autohöfen. Um den typischen Beschwerden wie Nackenschmerzen, Rückenproblemen und Übergewicht entgegen zu wirken, reichen meistens schon ein paar simple Übungen aus. Auf den Videos zeigen wir, wie es einfach und schnell funktioniert“. Grundsätzlich richtet sich die Aktion in erster Linie an die Fahrer, zahlt sich aber auch für die Arbeitgeber aus. Körperliche Fitness steigert nämlich nicht nur die Konzentration und Belastbarkeit im Alltag, sondern erhöht das Wohlbefinden nachhaltig. „Und das macht letztendlich vielleicht auch den Fahrerjob interessanter“, argumentiert Max Franz.

DAF geht es mit der beispielhaften Aktion also auch um eine Attraktivitätssteigerung des Berufsbildes für den Nachwuchs. Im ersten Anlauf gibt es 15 Fitness- und zwei Ernährungsvideos. Klassische Situationen, die Experte Marc Rohde mit normalen Lkw-Fahrern dargestellt und durchgespielt hat. Sozusagen von Fahrern. Für Fahrer. „Am wichtigsten aber ist es, sich aufzuraffen, auszusteigen und sich ein bisschen mehr zu bewegen. So schwer ist das doch alles nicht“, beurteilt der 40-jährige Berufskraftfahrer Mark die Situation. Er ist für eine Spedition aus dem Ruhrgebiet unterwegs und räumt ein, dass mitunter vor allem Bequemlichkeit eine Motivationsbremse ist. Addrienn und Ionna (beide 24), wie Mark mit einem DAF unterwegs, sehen es ähnlich: „Wenn man tagelang auf Tour ist, gibt es oft Abläufe, die man sich zurechtgelegt hat.

Da wir beide aber noch jung sind, treiben wir auch viel Sport. Deshalb finden wir die Initiative von DAF sehr interessant. Jetzt kommt es natürlich darauf an, dass sie sich rumspricht und möglichst viele Lkw-Fahrer mitmachen. Fit und gesund hinter dem Lenkrad zu sein, ist schließlich das Wichtigste“.

INTERAKTIV
Videos zum Trucker-Workout:

Fotos: Norbert Böwing, DAF

Deutsch
Tags